Binnenmarkt und Verbraucherschutz

Im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz werden die Grundlagen für das bessere Funktionieren des europäischen Binnenmarktes und für einen gesteigerten Schutz der europäischen Verbraucher bestimmt.

Europäischer Binnenmarkt bedeutet freier Verkehr von Waren und Dienstleistungen ohne Hürden über die Grenzen hinweg. Der Binnenmarkt und die Freizügigkeit innerhalb Europas haben das Leben unserer Region stark beeinflusst und auch den hiesigen Arbeitnehmern und Unternehmern bei der grenzüberschreitenden Arbeit geholfen.

Durch die europäische Integration und die Erleichterung der Freizügigkeit hat Ostbelgien einen wahren Strukturwandel erlebt: Aus einer oftmals landwirtschaftlich geprägten Gegend ist eine Region der Handwerker, Unternehmer und verarbeitenden Betriebe geworden, die auch durch den grenzüberschreitenden Markt neue Möglichkeiten gefunden haben.

Die Fragen eines funktionierenden Binnenmarktes sind für die DG interessant, weil hier u.a. für Grenzgänger relevante Themen angepackt werden. In diesem Bereich möchte ich Akzente setzen, um das Leben und Arbeiten über die Grenzen hinweg zu erleichtern.

Auch der Verbraucherschutz liegt mir am Herzen. Die mehr als 500 Millionen Verbraucher in Europa müssen besser als bisher geschützt werden, da durch bewusstes Konsumieren die Lebensqualität der Menschen verbessert werden kann.

Durch neue Technologien und durch den globalisierten Handel wird es unvermeidlich, dass die Europäische Union klare Grundregeln festhält, um das Vertrauen der Konsumenten in die Produkte zu wahren.

Weitere Informationen zu der aktuellen Arbeit im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz finden Sie hier.